Wie gestaltet man einen Tag der offenen Tür, wenn die Schule im Lockdown für die Öffentlichkeit geschlossen ist?

Natürlich mussten Online-Lösungen her! Daraufhin luden wir letzten November Schüler*innen aller Jahrgangsstufen ein zum Projekt: „Digitaler Tag der offenen Tür – eure Schule in 30 Sekunden“. Das Ziel war, einzelne kleine Filme über Orte und Unterrichtsinhalte zu produzieren, die für unsere Schule typisch und aussagekräftig sind.

Etwa 25 Schüler*innen waren schließlich bereit, sich in die Dreharbeiten zu stürzen. Und fünf besonders unerschrockene Schüler*innen wollten sogar den Schnitt und die Postproduktion selber in die Hand nehmen.

Unterstützt wurden die Jugendlichen von der Filmeditorin Tanja Petry und unserer Lehrerin Frau Tümptner. Sie bekamen zum Start einige Hilfestellungen und Tips an die Hand, und los ging´s! In den kommenden Wochen wurde Material produziert, sortiert, geschnitten, nachgedreht, bearbeitet – und das alles unter großem Zeitdruck. Enorm, was die Schüler*innen sich in der kurzen Zeit an Fertigkeiten angeeignet haben!

Entstanden sind 18 kleine Kurzfilme mit Herz, die nicht nur unsere Räume und Mitarbeiter*innen präsentieren, sondern vielleicht auch die Seele unserer Schule fühlbar werden lassen. Viel Spaß bei Ihrem „Rundgang“ durch unsere Schule!

Das Gesamtwerk – alle Filme in einem:

Und zum Selberauswählen alle Clips auch einzeln: