Sehr gerne hätten wir Sie auch 2021 wieder persönlich herzlich begrüßt zu unseren Tagen der offenen Tür! Doch leider werden wir dieses Jahr auf andere Möglichkeiten ausweichen müssen, um alle interessierten Eltern und Schüler*innen über unseren lebendigen Schulalltag zu informieren.

Vier Wege möchte wir Ihnen hierfür ans Herz legen:

  • Zum einen bietet Ihnen natürlich unsere neue Website jede Menge Material, um sich quer durch unsere Lernangebote und Projekte zu klicken.

  • Darüber hinaus haben unsere Schüler*innen in den letzten Wochen viele kleine Videos selber produziert, um Ihnen einen individuellen und schüler-fokussierten Eindruck unseres Schullebens zu vermitteln: Die geöffnete Tür. Dazu unten mehr!

  • Wir werden außerdem ab Mitte Januar an vier Tagen eine Telefon-Hotline für Sie schalten, unter der Ihnen Kolleg*innen unseres Schulteams Ihre Fragen gerne persönlich beantworten.

    Die vier Termine der Telefon-Hotline sind:

    a) Mittwoch, 13.01.2021 von 15:00 bis 17:00 Uhr
    b) Donnerstag, 14.01.2021 von 17:00 bis 19:00 Uhr
    c) Montag, 18.01.2021 von 15:00 bis 17:00 Uhr
    d) Dienstag, 19.01.2021 von 17:00 bis 19:00 Uhr

    Um zur Hotline zu gelangen, wählen Sie bitte die Nummer 030-499 799 40.
  • Natürlich können Sie uns Ihre Fragen auch per Email stellen. Diese senden Sie bitte an: sekretariat@03k06.schule.berlin.de. Wir leiten Ihre Frage dann direkt weiter an die betreuende Fachkraft.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme und heißen Sie herzlich willkommen!

Die geöffnete Tür – Schüler*innen zeigen Ihnen unsere Schule!

Wie gestaltet man einen Tag der offenen Tür, wenn die Schule im Lockdown für die Öffentlichkeit geschlossen ist? Natürlich mussten Online-Lösungen her! Daraufhin luden wir letzten November Schüler*innen aller Jahrgangsstufen ein zum Projekt: „Digitaler Tag der offenen Tür – eure Schule in 30 Sekunden“. Das Ziel war, einzelne kleine Filme über Orte und Unterrichtsinhalte zu produzieren, die für unsere Schule typisch und aussagekräftig sind.

Etwa 25 Schüler*innen waren schließlich bereit, sich in die Dreharbeiten zu werfen. Und fünf besonders unerschrockene Schüler*innen wollten sogar den Schnitt und die Postproduktion selber in die Hand nehmen.

Unterstützt wurden die Jugendlichen von der Filmeditorin Tanja Petry und unserer Lehrerin Frau Tümptner. Sie bekamen zum Start ein paar Hilfestellungen und Tips an die Hand, und los ging´s! In den kommenden Wochen wurde Material produziert, sortiert, geschnitten, nachgedreht, bearbeitet – und das alles unter großem Zeitdruck. Enorm, was die Schüler*innen sich in der kurzen Zeit an Fertigkeiten angeeignet haben!

Entstanden sind 18 kleine Kurzfilme mit Herz, die nicht nur unsere Räume und Mitarbeiter*innen präsentieren, sondern vielleicht auch die Seele unserer Schule fühlbar werden lassen. Viel Spaß bei Ihrem „Rundgang“ durch unsere Schule!

Das Gesamtwerk – alle Filme in einem:

Und zum Selberauswählen alle Clips auch einzeln: