Zum Ende des Schuljahres haben unsere Schüler*innen den Bürgerpark Pankow zum Klingen gebracht.

Eingeladen hatten sie zu einem Erzählcafé unter schattigen Bäumen. Und inszenierten darin den mittlerweile dritten Teil ihrer künstlerisch-dokumentarischen Auseinandersetzung mit unserem Stadtteil.

Diesmal hatten sie sich auf die Jagd nach Geschichten aus Pankow gemacht. Sie ließen sich von besonderen Menschen und Orten berichten, sie vertonten ihre eigenen Geburts- und Schulgeschichten. Und sie führten Interviews mit Ortsansässigen, u.a. dem Enkel unseres Namensgebers, Axel Burger, selber ein Pankower „Urgestein“.

Als Klanginstallation tönten diese Erzählungen dann von den Bäumen, und auch live konnten die Besucher weiteren Interviews folgen. Ein altes Grammophon ließ Stimmung aufkommen, und wer etwas Stärkung brauchte, konnte sich an einem kleinen Buffet bedienen.

Für alle die, die dieses wirklich schöne Erlebnis-Café im Park verpasst haben, kommen hier ein paar konservierte Klangeindrücke:

Interview mit Axel Burger, Enkel von Reinhold Burger
Interview im Museum Pankow
Eine Geburtsgeschichte aus Pankow